top of page
  • AutorenbildYvonne del Castillo

Knappe Niederlage zu später Stunde

Um neun Uhr abends war der Anpfiff zu einem harten Spiel gegen Tristar, welches erst um 22:49 Uhr (!) zu Ende war - es dürfte der längste Match gewesen sein, an den wir uns erinnern. Einerseits waren sich die Schiedsrichter öfters uneinig und mussten ums halbe Bad herum gehen um zu diskutieren; andernseits wurden so viele Fouls gepfiffen wie selten. Edi wurde bereits im ersten Viertel mit einem DO wegen Tätlichkeit belegt, der Penalty folgte auf den Fuss. Es folgten weitere Rausstellunge und DMs, sowohl auf Seiten Winterthurs wie auch des Gegners. Die Winterthurer hielte sich tapfer und lagen sogar auch einige Zeit in Führung, mussten aber am Ende eines hart umkämpften Spiels eine bittere Niderlage wegen eines einzigen Punkts (10:9) einstecken.



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page