top of page
  • AutorenbildRenata Tschudi

Selbstvertrauen gestärkt am Bank Thalwil Cup



Erster Rang im Medaillenspiegel, 29 Medaillen, wovon 13 goldene, und ganz viele neue persönliche Bestzeiten: Die tolle Bilanz des SCW dürfte das Selbstvertrauen von Jugend, Futura und einigen Junioren gestärkt haben. Levin Gyger (2010) und Paul Wilsberg (2006) setzten sich gar in jedem ihrer Rennen an die Spitze und kamen mit fünf bzw. vier Goldmedaillen nach Hause.


Ebenfalls über tolle fünf Medaillen, darunter drei goldene, kann sich Lucie Kalouskova (2010) freuen. Sie schwamm zudem in jedem ihrer Rennen eine neue persönliche Bestzeit (PB). Auch Aliya Lakhdher (2012) erreichte fünfmal das Podest.

Zu den mehrfachen Medaillengewinnern zählt auch Giacomo Mazzarella (2008) mit vier Podestplätzen – darunter einem Sieg. Auch er erreichte in jedem Rennen eine neue PB. Erika Pantaleeva (2009) heimste dreimal Edelmetall ein, Delia Meyer zweimal.

Und auch die Mixed-Staffel 4x 50 m Freistil mit Levin Gyger, Giacomo Mazzarella, Erika Pantaleeva und Delia Meyer errang mit dem dritten Rang einen Podestplatz.

Sehr erfreulich auch, dass Adna Ljubijankic (2012), Hana Sandmaier (2012), Moustafa Elghadban (2011) und David Macharashvili (2011) in jedem ihrer Rennen eine neue PB erzielten. Bravo!




52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page