Eulachmeeting: Zwei Jungtalente wollen «Gas» geben

13.04.2016

 

Schwimmen Am kommenden Samstag,16. und Sonntag, 17. April organisiert der Schwimmclub Winterthur zum 45. Mal das internationale Eulachmeeting. Alle Einzelwettkämpfe werden in verschiedenen Alterskategorien gestartet. An diesen beiden Tagen werden über 500 Sportler mit knapp 3000 Starts erwartet. Dieser Anlass gilt bei vielen Schwimmern als eine der letzten Chancen, die Limiten für die Jugendschweizermeisterschaften in Worb (BE) und die Sommerschweizermeisterschaften in Lancy (GE) zu knacken. Aber auch viele regionale Sportler werden versuchen, ihre bisherigen Bestleistungen zu unterbieten. So auch die beiden Winterthurer Jungtalente Mia Spühler und Alexia Ntellis-Skortidis.

Vielseitige Sportlerin

Die 12-jährige Mia Spühler besucht die 6. Klasse in Winterthur und ist eine vielseitige Sportlerin. «Klettern, Laufsport, Spiele in der Schule - ich liebe viele Sportarten», sagt das Jungtalent. «Für mich bedeutet Sport einen schönen Ausgleich zur Schule.» Seit vier Jahren ist Mia Spühler Mitglied im SC Winterthur. «Ich kann alle Schwimmarten», bemerkt Mia Spühler lachend. In ihrer noch jungen Sportlerlaufbahn hat die Winterthurerin schon einige Podestplätze erschwommen. Für das heimische Eulachmeeting hat sie sich einiges vorgenommen. «Ich möchte meine persönlichen Bestzeiten unterbieten und die Limite für den Start an den Jugendschweizermeisterschaften erreichen.» Mia Spühler ist überzeugt, dass man durch den Sport in der Schule besser wird. «Bewegung, Konzentration und Aufmerksamkeit - das sind wichtige Eigenschaften - auch in der Schule.» Beruflich würde Mia Spühler gerne auf den Sport setzen. Auch ihre Mutter Regula ist mächtig stolz auf ihre Tochter. «Wenn ich Zeit habe, verfolge ich die Wettkämpfe meiner Tochter vor Ort.»

Das Element Wasser ist super

Ein weiteres SCW-Schwimmtalent ist Alexia Ntellis-Skortidis, die in Dinhard die 4. Klasse besucht. «Mir gefällt das Element Wasser», sagt die Schülerin. Seit einem Jahr schwimmt sie aktiv im SCW. «Früher war ich in der Mädchenriege Dinhard, betrieb Eiskunstlauf beim Winterthurer Schlittschuh-Club (WSC) und spielte Basketball beim BC Seuzach.» Am Eulachmeeting wird Alexia in diversen Disziplinen an den Start gehen. «Meine Lieblingsdisziplin ist Kraulen.» Obwohl das Jungtalent vor Wettkämpfen nervös ist, will Alexia immer ihr Bestes geben. «Ich will weiterhin mit guten Leistungen aufwarten und in den Junioren-Disziplinen vorne dabei sein.» Dafür trainiert die Dinharderin hart. «Mein Ausgleich zum Sport ist das Klavierspielen.» Ebenfalls erlernt Alexia die griechische Sprache - ihr Vater ist Grieche.

Priorität Nachwuchs

Seit drei Jahren ist Eva Peterhans Cheftrainerin. Ihr Ziel - weiterhin das Nachwuchsprojekt - zusammen mit dem Schweizerischen Schwimmverband - aufzubauen und mitzuprägen. «In unserem Verein haben wir 53 lizenzierte Schwimmer und 25 Sportler, die sich dem Breitensport verschrieben haben», bemerkt die Cheftrainerin. «Für uns ist das Eulachmeeting einer der wichtigsten Anlässe in unserer Region.» Der SCW und seine Talente sind somit für das bevorstehende Meeting bestens gerüstet.

Please reload

Archiv
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kontaktiere uns:

Schwimmsportschule

Schwimmkurse:

Wasserball/Club:

Schwimmen/Club:

Postadresse:

 

Schwimmclub Winterthur

8400 Winterthur

Club

Wasserball

Schwimmen