Keine Belohnung für die Männer des SCW

29.01.2019

 

In den letzten Sekunden verpassten die Winterthurer in Basel beim 6:7 den ersten Punkt in der NLA-Saison

 

Nikola Milovanovic ärgert sich: «Wir hatten das Spiel in unseren Händen.» Am Ende blieben der 18-jährige Centerspieler und seine Winterthurer Teamkollegen ohne Belohnung. Der SCW unterlag in Basel 6:7. Sieben Sekunden vor Schluss drückten die Nordwestschweizer den Ball in Überzahl zur Entscheidung ins Tor. «Wir versuchten uns noch mit einem Schuss von der Mittellinie zu retten», sagt Teamcaptain Levi Gabriele, «aber das hat leider nicht geklappt.»

 

Dabei starteten die Winterthurer, ohne Carlo Elia Grandis und Jeremy Frei, aber wieder mit Silvan Ammann und Marko Milovanovic, gut in die Partie. Zwar gerieten sie nach 80 Sekunden durch einen Fünfmeter 0:1 in Rückstand. Acht Minuten später lagen sie durch zwei Tore von Gabriele und einen Treffer von Kaian Ammann aber 3:1 in Führung. Und den Ausgleich der Basler konterte der SCW nach dem Seitenwechsel mit Toren durch Kaian Amman und Nikola Milovanovic zur erneuten 2-Tore-Führung.

 

Bloss: Danach traf nur noch der Gegner. «Die letzten Minuten waren sehr aufreibend», berichtet Levi Gabriele. «Wir waren alle sehr nervös, weil wir unbedingt noch die Führung holen wollten. Wir haben in dieser Zeit versucht von links über den Center zu spielen, doch wir bekamen weder Fouls noch Herausstellungen, die uns hätten retten können.» Und nach einem Pass an den Center kassierten die Winterthurer ganz am Schluss noch die entscheidende Zeitstrafe.

 

«Eigentlich war unsere Leistung gut», findet Nikola Milovanovic. «In wichtigen Situationen haben wir auch Pech gehabt. Teilweise spielten wir noch zu zögerlich.» Und im Angriff «schafften wir es nicht, unsere gefährlichen Spieler in gefährliche Situationen zu bringen». (skl)

 

Basel - Winterthur 7:6 

(1:2, 3:2, 1:2, 2:0). - Torfolge: 1:0, 1:3, 2:4, 4:4, 4:6, 7:6. - Strafen: 5 und 1 Fünfmeter gegen Basel, 5 und 2 Fünfmeter gegen Winterthur. - Basel: Szentesi; Ivan Djurdjevic, Ricardo Lucato (1), Adriano Lucato, Kovacevic, Scala (1), Gratwohl, Birrer, Tinke (3), Riemenschneider, Verhagen (1), Szer (1), David Djurdjevic. - Winterthur: Gjulaj; Silvan Ammann, Del Castillo, Filleböck, Marko Milovanovic (1), Lindner, Kaian Ammann (2), Ziegler, Nikola Milovanovic (1), Rickenbach, Mancari, Gabriele.

Please reload

Archiv
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kontaktiere uns:

Schwimmsportschule

Schwimmkurse:

Wasserball/Club:

Schwimmen/Club:

Postadresse:

 

Schwimmclub Winterthur

8400 Winterthur

Club

Wasserball

Schwimmen