Out im Viertelfinal

29.01.2019

 

Die Frauen des SC Winterthur verlieren im Cup gegen Thun 5:7

 

Vor einem Jahr bestritten die Winterthurerinnen noch den Cupfinal (in dem sie Horgen 6:9 unterlagen). 2019 wird es nichts mit der erneuten Teilnahme im Endspiel. Sie verloren im Hallenbad Geiselweid im Viertelfinal gegen Thun. Den Winterthurerinnen wurde die zu geringe Effizienz im Angriff zum Verhängnis. Dem SCW gelangen nur fünf Tore, Thun immerhin sieben.

 

Die zwei Mannschaften hätten auf die Fehler des Gegners gewartet, analysiert Winterthurs Trainer Radoslav Moldovanov die Partie. «Wir hatten aber schon Chancen, das Spiel zu gewinnen.» Nur habe etwa Fiona Schurter bei einigen guten Abschlüssen bloss die Latte oder den Pfosten getroffen. Teamcaptain Schurter blieb sogar torlos - in den letzten drei Matchs der Meisterschaft hatte sie noch neun Treffer geworfen. Die Enttäuschung über das Ausscheiden hält sich beim SCW in Grenzen. «Wir haben verloren, aber nicht mit zehn Toren Unterschied oder so», meint Radoslav Moldovanov. «Wir haben eine junge Mannschaft, mit der es weiter nach vorne gehen wird.» (skl)

 

SC Winterthur - Thun 5:7 

(1:2, 3:1, 0:1, 1:3). - Torfolge: 0:2, 1:3, 4:3, 4:6, 5:7. - Strafen: 5 und 1 Fünfmeter gegen Winterthur, 3 gegen Thun. - Winterthur: Nelson; Künzler, von Ballmoos, van Westendorp (1), Frei (1), Di Febbo (3), Stutz, Schurter, Aydemir. - Thun: Köchli; Schaffner, Walther, Jacot (2), Kratzer (2), Dubach, Hilgenberg, von Gunten (1), Hirschi, Friedmann, Morgenegg (2), Näf.

Please reload

Archiv
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kontaktiere uns:

Schwimmsportschule

Schwimmkurse:

Wasserball/Club:

Schwimmen/Club:

Postadresse:

 

Schwimmclub Winterthur

8400 Winterthur

Club

Wasserball

Schwimmen