Erfolgreiches internationales Eulach-Meeting

19.05.2019

Am Wochenende vom 18./19. Mai 2019 wurde unser internationale Wettkampf bereits zum 48. Mal durchgeführt.

 

Teilnehmer-Rekord

Über 600 Schwimmer waren gemeldet und knapp 2900 Starts geplant. Für ein Bad mit nur sechs Bahnen selbst im internationalen Vergleich eine beachtliche Zahl und für das OK galt umso mehr: «Alles muss perfekt funktionieren».

 

Starke Resultate und viele Jahrgangsrekorde

Als einer der letzten Anlässe im 50m Hallenbad vor Start der Freibad-Saison ist das Eulach-Meeting ein attraktiver Wettkampf für Viele, um noch rechtzeitig die NSM-Limiten zu erreichen.

 

Neu: Eulach CUP

Zum ersten Mal wurde der Eulach-CUP ausgetragen. Dabei müssen die Schwimmern mindestens 5 frei wählbare Rennen über 50m, 100m oder 200m starten. Die höchsten erschwommenen FINA-Punkte wurden addiert. Die drei besten Athleten durften sich über ein Preisgeld freuen. (Hier geht’s zur CUP-Liste der Damen, hier zur CUP-Liste der Herren)

 

Angenehme Meeting-Atmosphäre

Wiederum starteten am Vormittag die jüngeren Jahrgänge bis Alter 14 Jahre, an den Nachmittagen die Älteren, inklusive Master-Schwimmer. Wiederum konnte mit modernen Startblöcken und Rückenstart-Hilfe gestartet werden.

 

Ein zuverlässiges Helfer-Team (am Samstag erstmals in drei Einsatz-Schichten) trug dazu bei, dass der Wettkampf ideale Bedingungen für die Athletinnen und Athleten bot. Unsere SCW Master-Teams bauten die Meeting-Infrastruktur am Freitag auf- und am Sonntag wieder ab. Ein grosser Aufwand für alle – der sich lohnt.

 

Die Meeting-Resultate können sich denn auch sehen lassen:

 

 

Viele Erfolge für Winterthur

 

Lara Pazdera (Jg 07) holte sich gleich dreimal Gold: Über 50m, 100m sowie 200m Rücken. Auch Christoph Rufer stand gleich dreimal zuoberst auf dem Podest. Er schwamm über 50m und 200m Freistil sowie über 50m Brust als Erster ins Ziel.

 

Bronze gewannen Anouk Schmidberger über 50m Delfin, Alexia Ntellis über 50m Brust sowie Christoph Rufer über 50m Freistil.

 

Zudem wurden die folgenden TopTen Platzierungen erreicht (nach Alphabet):

 

Alexia Ntellis schwamm zudem über 100m Brust auf den 6. Platz und wurde Achte über 50m Rücken.

Anouk Schmidberger wurde Sechste über 100m Delfin und Siebte über 50m sowie über 100m und 200m Freistil. Über 200m Lagen schwamm sie als Zehnte ins Ziel.

 

Emma Lang wurde zweimal fünfte über 50m Delphin und 200m Brust sowie Siebte über 50m Brust und Neunte über 50m Rücken.

 

Lara Pazdera wurde gleich zweimal Vierte, über 100m Delfin und 200m Freistil. Sie schwamm über 50m und 100m Freistil als Sechste ins Ziel.

 

Nadja Trachsler wurde Achte über 100m Delphin und Zehnte über 50m Delphin.

 

Naomi Layla Martinez erreichte gleich zweimal den sechsten Platz: Über 100m und 200m Rücken. Sie schwamm über 50m Rücken als Siebte ins Ziel, als Achte über 200m Freistil und als Neunte über 100m Delphin.

 

Selina Weber startete infolge Verletzung nur zweimal. Sie wurde Sechste über 50m Rücken und Siebte über 100m Rücken.

 

Tabita Prin erreichte den 5. Platz über 100m Delphin. Sie wurde zudem Siebte über 50m Delphin, Achte über 50m Rücken und 200m Freistil sowie Neunte über 50m Freistil.

 

Unsere SchwimmerInnen erreichten zudem Jahrgangsrekorde und viele neue, persönlichen Bestzeiten.

 

SCW zweitplatziert nach Schwimmer-Fortschritt

Diese tollen Ergebnisse spiegeln sich auch im zweiten Platz in der Vereinsqualifikation nach Schwimmer-Fortschritt, Die SCW-AthletInnen konnten einen durchschnittlichen Fortschritt von 115% bei den Herren und 110% bei den Damen erreichen.

 

 

VIP-Apéro mit Einblick in den Club- und Wettkampfbetrieb

 

Das OK und der SCW-Vorstand empfingen am Sonntagvormittag geladene Gäste aus Sport und Politik zum VIP-Apéro.

 

Andreas Geering, der neue Präsident des Grossen Gemeinderates Winterthur, Mike Künzle, Winterthurer Stadtpräsident sowie Regula Kuhn (Dachverband Winterthur Sport DWS) und Christian Kuhn (Redaktor und Ehrenmitglied) durfte der SCW als VIP-Gäste begrüssen.

 

Neben einem Austausch zum omnipräsenten Thema «Traglufthalle» und «Wassermangel» liessen es sich einige Gäste nicht nehmen, den Wettkampfbetrieb auch am Beckenrand mitzukriegen und einen kurzen Detaileinblick in die Organisation und den Trainingsbetrieb zu erhalten.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen UnterstützerInnen und Sponsoren, die nicht am VIP-Apero teilnehmen konnten. Ebenso danken wir allen teilnehmenden Vereinen, Athletinnen und Athleten.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön unserem OK und dem gesamten Helfer/-innen Team. Ihr seid Klasse.

 

 

Weitere Fotos und Eindrücke vom Eulachmeeting findet Ihr hier:

www.eulachmeeting.ch

 

Please reload

Archiv
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kontaktiere uns:

Schwimmsportschule

Schwimmkurse:

Wasserball/Club:

Schwimmen/Club:

Postadresse:

 

Schwimmclub Winterthur

8400 Winterthur

Club

Wasserball

Schwimmen