• Renata Tschudi

Eulach-Meeting: Alles anders – und trotzdem gut


Kein Gedränge und hektisches Gewusel, kein lautstarkes Publikum, sondern fast andächtige Ruhe und Konzentration: Das 49. Eulachmeeting vom 15./16.5.2021 war definitiv anders als die früheren Ausgaben. Die Corona-Auflagen trübten jedoch die Wettkampffreude der SchwimmerInnen nicht – vielmehr resultierten zahlreiche Saison- und persönliche Bestzeiten. Der SC Winterthur sammelte 14 Medaillen und knackte weitere fünf Limiten für die Nachwuchsschweizermeisterschaft. Levin Gyger (2010) schwamm zudem Saisonbestzeit über 200 m Rücken und 100 m Delphin bei den Elfjährigen, Diemo Jayson Fernandes (2009) über 200 m Rücken bei den Zwölfjährigen.

Aufgrund der Corona-Auflagen durften sich maximal 90 Personen gleichzeitig in der Halle aufhalten. Dies führte dazu, dass nur rund 400 AthletInnen aus 22 Vereinen starten konnten, wobei rund 1200 Einzelstarts erfolgten. 2019 waren es mit 2900 Einzelstarts von über 600 SchwimmerInnen mehr als doppelt so viele. Die Athleten-Area befand sich erstmals im Freien. Die Teams schlugen auf dem Rasen hinter der Halle ihre Zelte auf und warteten draussen auf ihre Einsätze.

Die Umsetzung der Corona-Auflagen führte zu einem grossen Mehraufwand in der Planung und Organisation des Meetings. Die Clubs dankten es dem OK, indem sie aus der ganzen Schweiz anreisten – einzig das Tessin war nicht vertreten. Die SchwimmerInnen gingen souverän mit den erschwerten Bedingungen um und liessen sich auch nicht aus dem Konzept bringen, als die Sonne dem Regen und kühleren Temperaturen wich.

Erstmals wurde das Eulach-Meeting per Live-Stream übertragen, was auf grossen Anklang stiess. So konnten sich AthletInnen und Sponsoren trotz Publikumsverbot der Öffentlichkeit präsentieren.

Da Startgelegenheiten Corona-bedingt immer noch rar sind, packten die SchwimmerInnen die Gelegenheit beim Schopf, um zahlreiche neue Saison- und persönliche Bestzeiten zu realisieren. Auch die WinterthurerInnen nutzten das Heimspiel, um 14 Medaillen zu sammeln und fünf weitere Limiten für die Nachwuchsschweizermeisterschaft im Juli zu unterbieten. Levin Gyger (2010) schwamm zudem Saisonbestzeit über 200 m Rücken und 100 m Delphin – er ist damit der Schnellste in der Schweiz bei den Elfjährigen. Diemo Jayson Fernandes (2009) ist mit seiner Saisonbestzeit von 1.36.27 über 200 m Rücken aktuell der schnellste Zwölfjährige.

«Es war ein mega schönes Wochenende», sagte eine der jüngsten Winterthurer Schwimmerinnen nach ihrem letzten Einsatz strahlend. Welch schöneres Kompliment gäbe es für das Meeting-OK? Ein riesengrosses Dankeschön ans Organisationsteam, alle Helfer, Richter und Sponsoren! Es ist alles andere als selbstverständlich, dass ein solcher Event reibungslos funktioniert unter diesen erschwerten Bedingungen. Wir freuen uns bereits auf das 50. Eulach-Meeting!


Medaillenränge des SC Winterthur


Gold:

  • Brütsch, Maxime Zeno (2005): 100 m Freistil und 100 m Delphin

  • Fernandes, Diemo Jayson (2009): 200 m Rücken

  • Lang, Emma (2008): 400 m Lagen

Silber:

  • Brütsch, Maxime Zeno (2005): 400 m Lagen

  • Gyger, Levin (2010): 200 m Rücken und 200 m Delphin

  • Gull, Yanick (2006): 200 m Delphin

  • Kalouskova, Lucie (2010): 100 m und 200 m Delphin

  • Ntellis Alexia (2005): 100 m Brust

  • Wäckerlin, Finn (2009): 200 m Brust

Bronze:

  • Schmidberger, Anouk (2007): 100 m Freistil

  • Gyger, Janine (2010): 200 m Brust

Unterbotene Limiten für die Nachwuchsschweizermeisterschaft:

  • Yanick Gull (2006) über 200 m Delphin

  • Levin Gyger (2010) über 200 m Delphin

  • Lang Emma (2008) über 100 m Freistil

  • Schmidberger Anouk (2007) über 100 m Freistil

  • Wäckerlin Finn (2009) über 200 m Brust



Weitere Bilder des Wettkampfs auf flickr: https://www.flickr.com/photos/sc-winterthur/albums/72157719198445338

72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Instagram