top of page
  • AutorenbildRenata Tschudi

Drei Winterthurer Doppelsiege in Baar



Finn Wäckerlin (2009, Brütten) vom SC Winterthur dominierte an der Regionalmeisterschaft der Region Zentralschweiz-Ost in Baar einmal mehr seine Altersklasse: Er holte viermal Gold – über 100 m Brust, Lagen, Rücken und Freistil – und einmal Silber über 200 m Rücken. Der Einzige, der ihn einmal schlagen konnte, war ebenfalls ein Winterthurer: Diemo Fernandes (2009, Seuzach) errang Gold über 200 m Rücken sowie Silber über 100 m Freistil und 100 m Rücken. Die beiden sorgten somit für drei Winterthurer Doppelsiege. Die Winterthurerinnen mussten sich mit zwei Medaillen begnügen: Emma Lang (2008, Winterthur) gewann Silber über 400 m Lagen und Janine Gyger (2019, Kleinandelfingen) Bronze über 100 m Brust.


Nebst den zehn Medaillen durfte Cheftrainer Christoph Rufer 16 neu unterbotene Limiten für die Kurzbahn-Schweizermeisterschaft im November registrieren: Finn Wäckerlin (200 und 100 m Rücken, 100 m Lagen), Diemo Fernandes (200 m Rücken), Aaron Müller (1500 und 400 m Freistil), Emma Lang (200 und 400 m Lagen, 50 m Brust, 50 und 100 m Schmetterling), Alexia Ntellis (50 m Brust), Anouk Schmidberger (50 m Freistil, 50 m Schmetterling) und Ylenia Schwarzer (800 und 200 m Freistil) dürfen an der SM vom 17. bis 19. November in Uster starten.


Sehr zufrieden mit dem Wettkampf darf auch Levin Gyger sein, der dreimal Vierter wurde, unter anderem über die kräftezehrenden 200 m Schmetterling, die er als Schnellster seines Jahrgangs in einer neuen persönlichen Bestzeit (PB) absolvierte.

Insgesamt erzielten die WinterthurerInnen sehr viele neue persönliche Bestzeiten. So schwamm zum Beispiel Emilio Cecco (2010, Elsau) fünf neue PB, Mykhailo Kowal (2008, Winterthur) gar sechs, ebenso wie Aaron Müller und Delia Meyer (2009, Henggart).




48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page