• Renata Tschudi

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf…


Kein wettkampffreies Wochenende für WINT: Nach dem RZO in Winti von vergangener Woche reisten die WinterthurerInnen diesen Samstag an den Int. Schwimmwettkampf in Frauenfeld (Junioren und Jugend A) sowie an den Bülicup in Bülach (Kids A, Jugend B).


In Bülach wusste sich Leonie Spahn (2011) ins Rampenlicht zu stellen: Sie erzielte bei allen Starts neue persönliche Bestzeit und landete jedes Mal auf dem Podest: 1. über 50 m Freistil und 2. über 100 m Freistil, 50 m Rücken und 50 m Delphin. Zu den Medaillengewinnern zählen aber auch Yara Lakhdher (2011, 1. über 100 m Lagen, 2. über 50 m Brust, 3. über 50 m Freistil), Nicole Kalouskova (2013, 1. über 25 m Delphin und 50 m Brust, 2. über 50 m Freistil, 3. über 50 m Rücken) und Minh Dang Duong (2011, 3. über 50 m Brust).


In Frauenfeld räumten die WinterthurerInnen ebenfalls zahlreiche Medaillen ab, erzielten aber nicht ganz so viele neue persönliche Bestzeiten (PB). Ob’s an der ungewohnt frischen Wassertemperatur im Freibad lag? Anouk Schmidberger (2007) liess sich nicht beirren, verbesserte ihre erst vor einer Woche geschwommene PB über 200 m Freistil um fast 2 Sekunden und unterbot damit die Limite für die Nachwuchs Schweizermeisterschaft (NSM). Auch über 200 m Rücken erzielte sie neue PB und blieb unter der NSM-Limite. Magdalena Pantaleeva unterbot mit einer neuen PB von 30.02 über 50 m Freistil die Limite für die Sommer Schweizermeisterschaft. Tabita Prin – erst seit wenigen Tagen zurück aus dem Austauschjahr in den USA – absolvierte bereits wieder ihren ersten Wettkampf in der Schweiz.


Den WinterthurerInnen bleibt keine Atempause: Am 1. Juli startet die Sommer Schweizermeisterschaft in Basel, und am Wochenende steht der Hallenjugendtag in Oerlikon an.


Weitere Bilder des Wettkampfs auf flickr: https://www.flickr.com/photos/sc-winterthur/albums/72157719464148184

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen